Die Krimiwerkstatt Braunschweig stellt sich vor


In der Krimiwerkstatt Braunschweig versammeln sich engagierte Freizeit-Schriftsteller, um an spannenden Kurzgeschichten zu feilen
Initiiert und geleitet wird die Krimiwerkstatt von dem Schriftsteller Hardy Crueger.

Die 6. Staffel wurde erfolgreich beendet im November 2013!

Montags wird gemordet

Stille Nacht - Der böse Adventskalender

Besinnliche Weihnachtszeit? Ruhe und Frieden? Einkehr und Demut? Weit gefehlt! Was immer möglich scheint in dieser Zeit - die KrimiWerkstatt Braunschweig hat es aufgeschrieben.
Ursprünglich unter dem Motto "PostkartenKrimis" geplant, sprengte die Schreibwut der teilnehmenden Krimiexperten schon bald den gesetzten Rahmen. Zusammengefasst ergeben die Ultra-Kurzkrimis einen ganz besonderen, einen mörderischen Adventskalender.

Die KrimiWerkstatt Braunschweig ist der lockere Zusammenschluss einer Gruppe von Menschen, die Spaß daran haben, ihre Lust am Erfinden und Aufschreiben krimineller Geschichten auszuleben, und sie in gedruckter Form zu Veröffentlichen. Initiiert und geleitet wird das Projekt von dem Schriftsteller Hardy Crueger. Die 6. Staffel war mit insgesamt 12 teilnehmenden Schreibwütigen Menschen im Alter zwischen 14 und 68 Jahren die bisher mitgliederstärkste.

Für die finanzielle Fürsorge danken wir ganz herzlich dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, Abteilung Musik und Literatur - Kultur vor Ort!

Die Lesung der KrimiWerkstatt Braunschweig war am 11. November 2013, um 19 Uhr im Mehr-Generationen-Haus, Hugo-Luther-Straße 60A, 38118 Braunschweig, mit über 50 Gästen gut besucht.

Lesung "Fasten bis zum Ende"

Die Krimiwerkstatt Braunschweig präsentiert fünf neue, unveröffentliche Kurzkrimis, rund um das Thema Fasten und die Fastenzeit.

Ort: Krimiantiquariat "Mord und Totschlag", Karl-Marx-Straße 6, 38114 Braunschweig.
Termin: Freitag, 09.03.2012, 20:00 Uhr
Eintrittspreis: 6,- Euro


Bisherige Staffeln und Veröffentlichungen der Krimiwerkstatt:

2011


Montags wird gemordet

"Montags wird gemordet"


Unterhaltsam, lebendig, spannend und charmant wie immer präsentiert die Krimiwerkstatt Braunschweig ihr erstes Buch! Neben den besten crime stories aus den Leseheften "Augenzeugen", "Mordsmäßige Bescherung", "Zart-Bitter-Mord" und "Die Kemenate" sind in auch neue spannende Kurzkrimis und Anekdoten aus der Werkstatt in diesem Buch zu finden.
Das Projekt wird vom Fachbereich Kultur der Stadt Braunschweig, Abt. Musik und Literatur/Kultur vor Ort, und der Plankontor Stadt & Gesellschaft GmbH, Hugo-Luther-Straße unterstützt. Die Produktion der Anthologie ermöglichte die Bürgerstiftung Braunschweig.

"Montags wird gemordet", Hrsg. Hardy Crueger, Ostfalia-Verlag, 160 S., 12,- €, ISBN:978-3926560568


2010


Krimifestival Braunschweig
jakob-kemenate
Cover
Handzettel zur Lesung

Die Krimiwerkstatt Braunschweig präsentiert:

"Die Kemenate"


Jede Geschichte braucht einen Spielort. In diesem Jahr hat sich die Krimiwerkstatt einen ganz besonderen ausgesucht: Braunschweigs ältesten Profanbau, die jakob-kemenate, errichtet 1250. Ein solch altes Gebäude kann viel erzählen. Nicht nur Gutes. Hören Sie sich die spannenden Geschichten an, die die Autoren der Krimiwerkstatt zwischen den Fugen der alten Steine gefunden haben. Humorvolles und furchtbares erwartet Sie … zu Halloween.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Kultur-Institut der Stadt Braunschweig, Abt. Musik & Literatur, und Plankontor GmbH.

2009/2010


Hier zum Lesen: Zart Bitter Mord

"Zart - Bitter - Mord"

enthält die Ergebnisse der 3. Staffel der Krimiwerkstatt Braunschweig.
Fünf Schreibtischtäterinnen und Täter trafen sich bei Nacht und Nebel im Mehrgenerationen-Haus in der Hugo-Luther- Straße. Unter der Prämisse Spannung baldowerten sie ihre Verbrechen aus und konferierten ausgiebig über die Machbarkeit, das Wagnis und den Erfolg ihrer gefährlichen Pläne.
Mit Stiften und Tastaturen bewaffnet schritten sie am vereinbarten Zeitpunkt zur Tat. Die Stories wurden abgefasst und niedergelegt, und hier sind sie: Fünf spannende Geschichten, zartbitter und mörderisch…
Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie bitte Ihren Buchhändler oder Bibliothekar und – Lesen sie!
Ihre Krimiwerkstatt Braunschweig, im Januar 2010

Das Gasthaus in Eschenlohe
Vergeltung
Die vierte Kränkung
Ein gebrochenes Kinderherz
Die unerwartete Wende

2008/2009


Hier finden Sie die Anthologie "Mordsmäßige Bescherung" der Braunschweiger Krimiwerkstatt
(PDF-Datei, zur Darstellung ist der Acrobat-Reader erforderlich.)

Weihnachten!

Tannenbäume, Bratäpfel und Kerzenschein. Bunt verpackte Geschenke und glänzende Kinderaugen. Weihnachten, Fest der Liebe und der Harmonie.
Nicht so bei den Fans spannender Kriminalgeschichten. Da wird die besinnliche, friedliche Zeit schamlos für kriminelle Machenschaften ausgenutzt. Da wird die Stille Nacht zur Tarnkappe übler Meuchler und Mörder. Der Heilige Abend zum Kelch krimineller Energie.
Ob im Krippenspiel, im Weihnachtsexpress oder auf dem Bauernhof: Der Schrecken lauert überall!
Nach über zwei Jahren haben sich wieder einige krimibegeisterte Menschen in der Krimiwerkstatt Braunschweig zusammengefunden, um eine bunte Mischung gänsehäutiger Geschichten zu fabrizieren.
Im Gegensatz zur 1.Staffel der Krimiwerkstatt Braunschweig, bei der das in sich geschlossene Werk "Augenzeugen" von vier AutorInnen gemeinsam verfasst wurde, stand die 2.Staffel unter dem Motto Kurzkrimi. Jeder Autor schrieb seine eigene Story, die nicht mehr als drei DIN A4 Seiten umfassen durfte. Während der besinnlichen Weihnachtszeit haben wir im Mehrgenerationenhaus diskutiert, gelesen, getüftelt – gearbeitet, geschuftet und malocht. Aber es hat sich verdammt noch mal gelohnt … Hardy Crueger
Das Krippenspiel
Ein Fall von Ehre im Weihnachtsexpress
Der Weihnachtsenkel
Einmal wirst du nur noch wach!
Schöne Bescherung
Die Krimiwerkstatt Braunschweig 2008, deren Mitglieder sich im Fahrwasser des 1. Krimifestivals begegneten, haben fünf kurze, knackige Weihnachtskrimis verfasst, die nun in der Sammlung "Mordsmäßige Bescherung" vorliegen.


Die Krimiwerkstatt Braunschweig dankt den folgenden Institutionen für die finanzielle und logistische Unterstützung, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre:
plankontor Stadt & Gesellschaft GmbH,
das Mehrgenerationen-Haus in der Hugo-Luther- Straße 60 a,
dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig / Kultur vor Ort,
der Bürgerstiftung Braunschweig.
Bei Fragen besuchen Sie bitte die Seite von
Michael Kutscher
Impressum dieser Internetseite
Das Impressum für den Inhalt der Anthologie befindet sich in der PDF-Datei selbst.
Kontakt:Kontakt
Ein kleines Hilfsmittel für Autoren: Das kostenlose Programm "Lieblingsworte" ermittelt, wie oft welche Worte in einem Text vorkommen. Es zeigt dann eine nach der Häufigkeit sortierte Liste der Worte. Es hilft so dabei, "Lieblingsworte" zu erkennen, die man öfter verwendet als es sinnvoll ist.
Sie können einen beliebigen Text aus einem Textprogramm kopieren und dann in das Zählprogramm einfügen. Nach Klick auf den Button "Zählen" wird die Auswertung durchgeführt.
Das Programm erfordert keine Installation und speichert selbst keine Daten. Sie können es hier laden, auf dem Desktop ablegen und verwenden.
Das Programm ist kostenlos, es wird keinerlei Gewährleistung dafür übernommen, keinerlei Beratung oder Service dafür geleistet und auch keine Haftung bei Problemen übernommen.
Download lieblingswort.exe